Isolatie

Isolatie

Isolatie

Die Europäische Norm NEN-EN 50286:1999

Elektrisch isolierende Schutzkleidung für den Gebrauch in Niederspannungs-Installationen.

Diese Norm gilt für elektrisch isolierende Schutzkleidung, die von qualifizierten Personen verwendet wird, wenn sie auf leitenden Teilen oder in der Nähe leitender Teile von Niederspannungs-Installationen bei Nennspannungen bis 500 V AC oder bis 750 V Gleichstrom arbeiten.

 

Die Schutzkleidung ist unter schweren Belastungen getestet.

Die Textilien werden auf isolierende Eigenschaften getestet, unter Verwendung der Spannung von 2,5 kV (rms). Der Leckstrom darf  0.2 mA nicht überschreiten.

Außerdem muss das Material den Störlichtbogen-Test bestehen können, nämlich: NEN EN IEC 61482-1-2 4KA.

Die europäischen Sicherheitsanforderungen werden zunehmend verschärft. Um den Europäischen Markt entsprechend bedienen zu können sollten die Lieferanten ihre Produktentwicklung anpassen.

Für diese neuen Testbedingungen sind die Anforderungen so hoch, dass es bisher für Hersteller von Arbeitsbekleidung sehr schwierig zu erfüllen war.

Hydrowear hat den letzten Jahren viel Arbeit in neue Entwicklungen investiert um die Hydrowear- Sicherheitsbekleidung zu verbessern.

Es ist Hydrowear  jetzt gelungen ein textiles Gewebe zu entwickeln, dass die hohen Anforderungen der neuen Tests erfüllen kann  und dabei auch einen angenehmen Tragekomfort bietet.

Zusätzlich zur isolierenden Sicherheitsbekleidung müssen die Personen auch isolierende Schuhe, Handschuhe und Gesichtsschutz tragen.

Neben Elektriker, Energiefirmen und Industrie ist ein neuer Markt dazugekommen. Bei Hybrid Autos kann bei bestimmte Reparaturen bis zu 1000V Spannung entstehen wofür die Arbeiter  Geschützt werden müssen.


  • Atex
  • Bogen
  • Chemicals
  • Hi Vis
  • Hi Vis EN ISO 20471
  • Hitzebeständig
  • Schweißen
  • Statische Elektrizität
  • Störlichtbogen ATPV
  • VIAG
  • Wasserdicht
  • Winter